Schwimmsport­zentrum Hannover - Lahe

Mit der Vorstellung der Baupläne für das „Schwimmsportzentrum Hannover-Lahe“ haben der Schwimmclub Altwarmbüchen von 2005 e.V. und der Hannoversche Sportverein von 1896 e.V. für einen Paukenschlag gesorgt: Ca. 12 Millionen Euro sollen investiert werden, um den beiden Vereinen und deren aktuell etwa 1.100 aktiven SchwimmerInnen, aber auch der breiten Öffentlichkeit, ein neues Schwimmbad zur Verfügung zu stellen. „Der Neubau des Schwimmsportzentrums sucht aktuell in Deutschland seinesgleichen.“ sagten Eckhard Bade, Vorsitzender des Altwarmbüchener Schwimmclubs, Wolfgang Hein, Präsident des Landesschwimmverbandes sowie Sebastian Kramer, Vorstandsvorsitzender von Hannover 96 übereinstimmend anlässlich der Präsentation der Pläne.

Inforveranstaltungen im Mai 2024
Die Bau- und Betreibergenossenschaft Schwimmsportzentrum Hannover-Lahe lädt zu einer Infoveranstaltung in die Räume des LandesSportBund Niedersachsen e. V. ein. Eine Voranmeldung ist nicht nötig.

Wann: 15. Mai und 29. Mai 2024 um jeweils 17.30 h
Wo: Toto-Lotto-Saal, LSB-Akademie
Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10, Hannover

Kenn­zahlen zum Projekt

LEAD Technologies Inc. V1.02

Technische Daten

  • Nachhaltig konzepiert und CO2-neutral betrieben
  • Energieversorgung über Nutzung von Erdthermie
  • Photovoltaik als Energieergänzung auf der Dachfläche
  • Kompakt und sportorientiert geplant
  • Sportbecken 50 m – 8 Bahnen (25 m teilbar)
  • Ausbildungsbecken separat 15 m x 11 m
  • Zuschauertribünen im OG (ca. 250 Sitzplätze)
  • Kraft- und Fitnessräume im Obergeschoss
  • Veranstaltungszone im Obergeschoss
  • Saunabereich im Erdgeschoss

Nutzungskonzept

  • Vermietung Wasserfläche an Vereine und Schulen
  • Aquafitness-Kurse und ähnliche Angebote
  • Schwimmausbildung
  • Öffentliche Nutzung nach dem „Clubprinzip“
  • Schwimm- und Triathlon-Sportveranstaltungen
  • Verbandslehrgänge, Trainingslager, Betriebssport
  • Sondervermietungen Firmenevents im Obergeschoss

Kompetenz bei Eckhard Bade vereint
Schon seit einigen Jahren feilt Eckhard Bade an der Umsetzung seiner visionären Pläne. Als ehemaliger Funktionär in Spitzenpositionen beim Deutschen Schwimmverband, aber auch als beratender Ingenieur für Bauwesen, bündelt er die Kompetenz und das Know-How, das nötig ist, um so ein großes Projekt zu realisieren.

Dazu hat Eckhard Bade beste Kontakte zur Politik und Wirtschaft in Hannover und der Region. Was fehlte, war ein Partner mit Strahlkraft, mit der der Altwarmbüchener SC das ehrgeizige Projekt gemeinsam realisieren und später betreiben kann. „Und für mich stand fest, dass es Hannover 96 sein sollte, ein Partner, an dessen Seite das Projekt realisierbar ist“, sagt der Vorsitzende.

Sebastian Kramer (Vorstandsvorsitzender des Hannoverschen Sportvereins von 1896 e.V.) und Eckhard Bade (Vorsitzender des Schwimmclubs Altwarmbüchen von 2005 e.V.)

Fertigstellung für Ende 2025 anvisiert

Bei Hannover 96 und seinem Vorsitzenden Sebastian Kramer stieß die Anfrage sofort auf mehr als nur „offene Ohren“. Sebastian Kramer: „Für uns war und ist klar, dass ein solches Projekt eine einmalige Chance ist, viel für den Schwimmsport und das Schwimmen im Allgemeinen für Hannover und die Region zu tun. Nach Beratungen im Vorstand und Aufsichtsrat des e.V. stand schnell fest: „Da machen wir mit all unseren Möglichkeiten mit!“

Das neue Schwimmsportzentrum ist eine Privatinitiative ohne Beteiligung von Politik und Verwaltung. Das Gebäude wird nachhaltig und CO2-neutral betrieben. Die Finanzierung basiert auf dem Genossenschaftsprinzip und ist aufgrund der sozialen Ausrichtung förderungswürdig.

„Wir haben einen ehrgeizigen Zeitplan“, sagt Eckhard Bade. „Wir hoffen auf eine schnelle Genehmigung der Baupläne noch im Herbst, sodass wir Ende des Jahres mit dem ersten Spatenstich beginnen können.“ Sollten die Vorgaben passen, dann könnte das Bad Ende 2025/Anfang 2026 in Betrieb gehen.

Das Genossen­schafts­konzept

Jetzt Genossen­schafts­anteile ERWERBEN

registrieren Sie sich jetzt, wenn Sie an weiteren infos interessiert sind

Sie sind daran interessiert Genossenschafts-Anteile für 100 Euro oder mehr zu erwerben? Dann registrieren Sie sich jetzt.
Wir nehmen gerne mit Ihnen Kontakt auf, um offene Fragen zu klären und stellen Ihnen Infor-Material bereit, sobald dieses vorliegt.

    Mit dem Kontaktformular hinterlegen Sie lediglich Ihr Interesse. Es kommt kein Kauf zustande.

    Sobald neue Informationen zu dem Bauprojekt an der Kirchhorster Straße vorliegen, informieren wir Sie sehr gerne.

    Möchten Sie direkt schon Genossenschaftsanteile erwerben, können Sie diese hier zeichnen.